Expertenrat

Hagelschäden

© by Rolf Hoffmann 2014

Hagel kann erhebliche Schäden im Bereich von Holzvertäfelungen, Holzverkleidungen und Fenstern bewirken.

Aus diesem Grund sollten Sie im Vorfeld mit Ihrer Versicherung, um diese Schäden eventuell einzuschließen.

Sollte ein Hagelschaden im Bereich von Holzfenstern, Holzverkleidungen etc.  vorliegen, so ist eine Sanierung unbedingt erforderlich. Durch die  Einschläge können die Beschichtung bzw. der Lack oder die Lasur  beschädigt worden sein und somit Wasser eintreten. Dies kann innerhalb  von ein bis zwei Jahren nach dem Hagelschaden zu Fäulnis führen.

Fazit: Nach jedem Niederschlag mit Hagel sollten Holzteile an Ihrem Objekt geprüft werden.

 

Muss der Auftragnehmer die Kosten für die Schadens-
ermittlung (Privatgutachten) erstatten?

Welche Schäden bzw. Mängel treten bei Neubauten am häufigsten auf?

Wärmebrücken dauerhaft schimmelfrei?

Sommerliches Lüften -
Feuchte Räume?

Verkleben der Diffusionsfolien bei belüfteten und unbelüfteten Steildächern

Transportmittel bei Solaranlagen

Mauerwerk aus großformatigen Steinen - ein Baurisiko?

Keine Abnahmevollmacht für Erstverwalter durch AGB

Montageschaum

Steigendes Grundwasser bei Bestandsgebäuden

Beheizen eines Baus im Winter

EnEV 2014 wir verschärft

Fußbodenheizung und Parkett

Zulassung für Treppen

Photovoltaik / Solar - einfach aufs Dach?

Asbest in der Wohnung, im oder am Haus

Radon Gas - gefährlicher als Passivrauchen